European Single Electronic Format - ESEF

Jahresfinanzberichte von Emittenten der in den europäischen Finanzmärkten gehandelten Wertpapiere müssen für Geschäftsjahre, die ab dem 1.1.2020 beginnen, im European Single Electronic Format – ESEF – publiziert werden. IFRS-Konzernabschlüsse müssen zukünftig in Form von “Inline XBRL® Daten” publiziert werden-  ein  Dokument “hybrider Art”, zum einen wie eine Website “für menschliche Augen lesbar” (xHTML), ergänzt um ausgewählte maschinenlesbare XBRL®-Strukturinformationen.

Betroffen von der digitalen Transformation ist die gesamte Prozesskette, beginnend mit der Erstellung des Konzernabschlusses bei den Emittenten, Prüfung durch Wirtschaftsprüfer, Aufbereitung der Abschlüsse bei externen Agenturen, Publikation bzw. Offenlegung, bis hin zur Nutzung durch Dienstleister bzw. schlussendlich Investment Professionals und Investoren.

anuboXBRL bietet folgende Dienstleistungen an:
    • Unterstützung bei strategischen Fragestellungen des Emittenten:
      • Alternativen zukünftiger Finanzdatenkommunikation an Investoren, Investment-Professionals und andere
      • Alternativen zukünftiger Abschlussprozesse, IT-Landschaft, Datenhaltung, interdiziplinäre Verantwortung und Know-How
      • Entwicklung einer Vision, Zwischenziele und Umsetzungsfahrplan
      • Erarbeitung detailierer Fachkonzepte in gemeinsamen Workshops
      • Identifikation von Risiken im Detail
    • Unterstützung beim Aufsetzen zugehöriger Kontrollprozesse der Internen Revision
    • Operative Erstellung der Abschlüsse im ESEF-Format
      • Unterstützung bei der Auszeichnung mit  XBRL Strukturinformationen aus der IFRS-Taxonomie (“Mapping”): Konzern-Bilanz, Konzern-Gesamtergebnisrechnung, Konzern-Eigenkapitalveränderungsrechnung, Konzern-Kapitalflussrechnung, Anhangsangaben (ab 2022 als “Block”, bzw. freiwillig früher bzw. detaillierter)
      • Erstellung der unternehmensspezifischen Taxonomieerweiterung
      • Generierung der InlineXBRL Daten:
        • integriert in den bestehenden Jahresabschluss-Erstellungprozes,
          mit Open-Source-Software/kommerzieller Software, Unterstützung bei Konzeption, ggf. Software-Anpassung oder Software-Entwicklung
        • Alternativ: Softwareauswahl von bold-on Lösungen
    • Qualitätssicherung der erstellten ESEF-Daten: Instanz und unternehmensspezifische Taxonomie-Erweiterung, Einhaltung der ESMA-Regulatory Technical Standards (RTS) in technischer und inhaltlicher Sicht u.a.
    • Unterstützung bei strategischen Fragestellungen der Agentur:
      • Szenarien zukünftiger Finanzdatenkommunikation: European Central Access Point, Unternehmenswebsite der Emittenten, XBRL-Suchmaschinen, Sprachassistenten zur Abfrage von Kapitalmarktinformationen börsenotierter Unternehmen, Innovationen wie die Mehrfachnutzung des xHTML-Layout in verschiedenen Kommunikations-Kanälen u.a.
      • Überarbeitung der eigenen USP-Definition und Dienstleistungen: Was geht technisch? – Was geht noch nicht?
      • Alternativen zukünftiger Dienstleistungen der Agentur, integriert in die Abschlussprozesse des Emittenten
      • Entwicklung einer Vision, Zwischenziele und Umsetzungfahrplan
      • gemeinsame Erarbeitung eines Grobkonzeptes, detailiertes Fach-Konzept in gemeinsamen Workshops
    • Operative Erstellung der Abschlüsse im ESEF-Format bzw. Anpassung der Agentur-Prozesse:
      • Generierung der InlineXBRL Daten mit, neben der visuellen Komponente xHMTL,
      • nun auch der maschinenlesbaren Komponente, den XBRL-Struktur-Informationen,
      • integriert – in verschiedene Szenarien – von Jahresabschluss-Erstellungprozessen ihrer Emittenten
      • mit Open-Source-Software/kommerzieller Software, Unterstützung bei Konzeption, ggf. Software-Anpassung oder Software-Entwicklung
    • technische Unterstützung bei ihrer Softwareentwicklung zur Erstellung von ESEF-Daten
    • Erarbeiten eines detailiertes Fachkonzepts in gemeinsamen Workshops
    • Open-Source XBRL-Software
    • Qualitätssicherung ihrer Software:
      • erzeugte Instanzen,
      • unternehmensspezifische Taxonomie-Erweiterungen,
      • Einhaltung der ESMA-Regulatory Technical Standards (RTS) u.a.
      • ESEF Conformance Suite 2020 Test Cases
      • Einhaltung weiterer technischer “Best Practices”
    • im Rahmen ihres ESEF-Projektes beim Emittenten
      • Zusammenarbeit, ggf. nur im Hintergrund
      • Second level support für technische Fragen im Rahmen ihres Beratungsauftrages
    • Schulung ihrer Mitarbeiter
    • im Rahmen ihres Mandates zur Prüfung, “prüferische Durchsicht”, o.ä. der ESEF-Daten:
      • Unterstützung ihrer Prüfungshandlungen zum Mapping
      • zu generierten Instanz und
      • unternehmensspezifischen Taxonomie-Erweiterung.
      • Einhaltung der ESMA-Regulatory Technical Standards (RTS) in technischer und
        inhaltlicher Sicht u.a.
      • Einhaltung weiterer technischer “Best Practices”
    • Unterstützung bei strategischen Fragestellungen:
      • Umfang der tatsächlichen Nutzbarkeit sowie die (aktuelle) Nicht-Nutzbarkeit der ESEF-Daten.
      • Unterschiede zum “Interactive Data”/XBRL-Projekt der U.S. Securities and Exchange Commission (US SEC) ab 2009:
        • “Leasons Learned” versus “Leasons Not Learned” und daraus resultierende
        • Konsequenzen – auf der einen Seite – für die bessere automatisierte Nutzungsbarkeit und, auf der anderen Seite, die Nicht-Nutzbarkeit von ESEF-Daten im Vergleich zum US-SEC Projekt
        •  z.B. aus unterlassenen XBRL-Validierungen bei OAMs (Offical Appointed Mechanism) in der EU (siehe: Stellungnahme der Kommission Unternehmensanalyse der DVFA e.V.), (Non-)Enforcement of Filing Rules, Taxonomie Erweiterungen/Anchoring.
      • neue bzw. erweiterte Geschäftsmodelle für Investment Professionals und Dienstleister – Sell- und Buy-Side,
      • insbesondere im Zusammenhang mit “small & mid-cap companies” in der EU.
    • Integration in Prozesse zur Automatisierung auf der Buy-Side und bei Datendienstleistern
      • Auswahl von Software, Fachkonzept, ggf: Open-Source Software und/oder Unterstützung bei der Software-Entwicklung
      • Automatisierte Validierung von ESEF-Daten
      • Automatisierbare und manuelle Prozesse im Rahmen der Fundamental Research, Beurteilung der unternehmensspezifischen Qualität von ESEF-Daten

Interesse an einem Gespräch mit einem ESEF-Experten?

Meine Email-Adresse wird nur zur Kontaktaufnahme genutzt - keine Aufnahme in Newsletter o.ä. Ihren Nutzungsbedingungen stimme ich zu.

Literatur

Potenzial von XBRL für das Beteiligungscontrolling, für Venture Capital Gesellschaften sowie für BSC Projekte XBRL

Weiterlesen »

Corporate Governance & eXtensible Business Reporting Language Wie die Transparenz der externen Rechnungslegung erhöht und

Weiterlesen »

XBRL im Internal Financial Reporting von Unternehmensgruppen – neue Möglichkeiten für die Standardisierung und Integration

Weiterlesen »

Blog

DVFA Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur weiteren Umsetzung der

Weiterlesen »

IFRS-Konzernabschluss schon bald mit iXBRL – Digitale Transformation der Finanzberichterstattung

Weiterlesen »

U.S. Securities and Exchange Commission verschiebt XBRL-IFRS Reporting von Foreign

Weiterlesen »
"Die gewünschten volkswirtschaftlichen Effekte werden sich nur insoweit einstellen, als dass die digitale Transformation die Datennutzer, die Investment Professionals und Investoren tatsächlich erreicht."